Artikel » Anleitungen » Tutorial - Grundsätzliches in unserer FAQ: 0.1 Scriptnamen & PK3 Namen Artikel-Infos
   

Anleitungen   Tutorial - Grundsätzliches in unserer FAQ: 0.1 Scriptnamen & PK3 Namen
20.06.2004 von sx.Schaddi

Ausgangspunkt ist hier immer der Name der compile Map. Also die .bsp


Speichert eine Obj-Map im Radianten am besten unter obj_meine_map.
Dadurch taucht sie bereits im Mohaa-Obj-Menü auf. Mohaa liest nur die .bsp aus um sie im Auswahl-Menü darzustellen.

Das Mapscript heißt dann:
obj_meine_map.scr
und gehört in den gleichen Ordner wie die .bsp also maps/obj.
Mit diesen 2 Dateien ist es bereits eine spielbare Obj-Map.
TDM-Maps haben den gleichen Aufbau. Hier allerdings beide Dateien in den Ordner maps/dm und den Mapnamen mit MP_meine_map_DM versehen.

Wie die PK3 heißt ist völlig egal.
Es bringt auch nichts die Map mit user_ oder zzz_ oder test_ oder dm_ etc. zu benennen.
Die Maps gehören in Spearhead in den Ordner Main, nirgendwo sonst. Daher werden sie nicht mitgeladen im Unterschied zu Mainta.
Anders verhält es sich bei Allied Assault. Hier ist der Ausgangsordner tatsächlich Main. Und hier werden die oben genannten Varianten auch bevorzugt geladen.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 1,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben